„The Property Drama“ - Wem gehört der Boden?

26 / 11 / 17

In der Reihe der Stories of Critical Change by kulturtankstelle der Kunstuniversität Linz, zeigt der CCGraph, ein fahrbarer Kinowagen, den Film „The Property Drama“.

„The Property Drama“ von Brandlhuber+ und Christopher Roth, stellt die Frage: Wem gehört der Boden und warum? Eine Frage, die wesentlich für alle Gesellschaften und deren Zusammenleben ist. Der Film untersucht die Zusammenhänge zwischen dem Zerfall sozialen Lebens in unseren Städten und den steigenden Grundstückspreisen. Zu Wort kommen Architekt*innen, Pupli-zist*innen, Aktivist*innen und Politiker*innen wie zB. Jochen Vogel (einstiger Bundesminister für Raumordnung und Städtebau), der die berechtigte Frage an das Publikum richtet: Warum schweigt die Gesellschaft?

Im Anschluss an den Film laden wir zu einer Diskussionsrunde mit, Olaf Grawert von Brandlhu-ber+, Daniela Herold und Rolf Touzimsky von THuM Ateliers und Maren Mayer-Schwieger, die mo-deriert wird von Anne Rotter und Daniel Derflinger (Abteilung die architektur - CCGraph).

Referent*innen

Olaf Grawert ist Dozent, Architekt, Journalist und Kurator. Er ist Teil des Kuratorenteams des deutschen Pavillons der Architekturbiennale 2021 in Venedig, Dozent bei station+ an der ETH Zü-rich und Partner im Architekturbüro b+.

THuM-Ateliers- Daniela Herold ist Architektin, Stadtplanerin und Dozentin am Institut für Kunst und Architektur an der Akademie der bildenden Künste Wien. Rolf Touzimsky ist Architekt, Stadt-planer und Dozent an der TU Wien am Institut für Städtebau und Landschaftsplanung.

Maren Mayer-Schwieger ist Universitätsassistentin an der Abteilung Medientheorien der Kunstuniversität Linz. Sie forscht und lehrt u.a. zu Geschichte(n) und Techniken ökologischen Wissens, Sensortechnologien und Stadträumen aus medienkulturwissenschaftlicher Perspektive.

 

Donnerstag, 11.11.2021 um 17:00

Ort wird kurz vor der Veranstaltung via Social Media bekanntgegeben.


www.ufg.at

www.kulturtankstelle.at

https://www.instagram.com/cc_graph/

https://www.facebook.com/kulturtankstellelinz


Artikel drucken