Team

Sigi Atteneder

Sigi Atteneder ist assoziierter Professor an der Architekturabteilung der Kunstuniversität Linz mit einem Schwerpunkt auf nachhaltiger Architektur und räumlicher Entwicklung.

Er studierte Architektur an der Kunstuniversität Linz und der University of Hong Kong und absolvierte ein PhD Studium in Planning Studies an der Development Planning Unit (DPU) der Bartlett am University College London (UCL). In seiner Promotion beschäftigte er sich mit der Rolle von ‚Differenz‘, in Form von ‚urbanen Grenzen‘, in Veränderungsprozessen von Städten. Der Titel seiner 2017 abgeschlossenen Dissertation lautet „Urban Borderlands: Spatial change in Amman and Tel Aviv-Jaffa“.

Vor seinem Studium hat er am Bau und in der Lehrlings- und Erwachsenenbildung im Bausektor gearbeitet. Während des Studiums folgten Praktika in verschiedenen Architekturbüros, unter anderem bei Shigeru Ban Architects in Tokyo. Für sein Projekt „Hummus – East Mediterranean City Belt“, das auf seiner Diplomarbeit aufbaut, erhielt er eine Forschungsstelle am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Während seines PhD-Studiums in London war er an Forschungsprojekten am UCL beteiligt und absolvierte Lehraufträge an der Kunstuniversität Linz.

Projekte, Studienreisen und Forschungsaufenthalte führten ihn u.a. nach Mexico, Hong Kong, Kalifornien, New York/Chicago, Südafrika, Taiwan, Japan, Boston/Cambridge, London, Israel, Jordanien, Libanon, Syrien, in den Iran und in verschiedene europäische Länder und Städte.

Kontakt:
Sigi Atteneder, Kunstuniversität Linz, Architektur, 4 Stock, Hauptplatz 6, 4010 Linz
+43 676 847898478

Katharina Weinberger

Katharina Weinberger ist Kuratorin, Kulturmanagerin und Dozentin in den Bereichen Kunst und Architektur. Seit 2013 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Raum&Design der Kunstuniversität Linz (bis 2017 bei Sustainable Architecture & Future Tactics - seit 2017 bei Urbanistik) und war von 2014-2015 stellvertretende Vorsitzende des Senats. Gemeinsam mit Sigi Atteneder leitet sie seit Ende 2017 die kulturtankstelle des OÖ Kulturquartiers und der Kunstuniversität Linz.
2016 kuratierte sie gemeinsam mit Bart Lootsma den Pavillion von Montenegro bei der 15. La Biennale di Architettura di Venezia.
Seit 2006 ist sie Dozentin am Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte an der Universität Innsbruck, wo sie mit Bart Lootsma ARCHITECTURALTHEORY.EU aufgebaut hat.
Von 2004–2017 war sie Kuratorin der Kunstsammlung der Tiroler Sparkasse Bank sowie Beraterin in Kulturfragen.
2008 Projektleitung (gemeinsam mit Bart Lootsma) ‚Linz Status Quo‘ für die Kulturhauptstadt Linz ’09.
2002–2006 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung für elektronische Archivierung der Universitätsbibliothek Innsbruck und ab 2004–2006 Projekt Managerin des EU-finanzierten Projektes reUSE.
Von 2003–2005 war sie Ausstellungsmanagerin für die internationale Wanderausstellung ‚austria west‘ von ARCHIcultur.EU (Venues: Prag, Helsinki, München, New York und Innsbruck).
2001–2002 kuratierte sie die Jubiläumsausstellung anlässlich des 100. Geburtstags von Herbert Ploberger (Nordico. Museum der Stadt Linz und Museum für Siegel&Stempel Wels).
Mitarbeit in der „Kunsthalle Tirol“, im aut (architektur und tirol) und beim „Forum Hall“.

Anne Rotter

Anne Rotter ist Studienassistentin der kulturtankstelle. Nach dem Abitur an der Carl-Schaefer Schule für Gestaltung- und Medientechnik 2014 studierte sie ein Jahr Druck- und Medientechnik an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Bevor sie nach Linz kam arbeitete sie ein Jahr in der Schreinerei Altmann für Laden- und Innenausbau. Seit 2016 studiert sie Architektur an der Kunstuniversität Linz.