Pressekonferenz

26 / 11 / 17

Pressekonferenz zur Bekanntgabe der Einrichtung der kulturtankstelle.

In der Pressekonferenz am 26.10.2017 wurde bekanntgegeben, dass mit der kulturtankstelle, in Kooperation zwischen dem OÖ Kulturquartier und der Kunstuniversität Linz, ein neuer Ort für künstlerisch-wissenschaftliche Forschung, Produktion und Präsentation geschaffen wird. Die ehemalige Tankstelle wird in ein urbanes Labor umgewandelt und öffnet sich für lokale, nationale und internationale kooperative Projekte, die sich mit dem Thema Raum beschäftigen. Soziale, kulturelle, ökonomische, sowie politische Aspekte der Raumproduktion werden kritisch künstlerisch und wissenschaftlich diskutiert und bearbeitet. Veranstaltungen können von Vorträgen und Seminaren bis zum Bau von Installationen oder Performances, und zeitlich von einem Abend bis zu einigen Wochen reichen. Alle Räume der ehemaligen Tankstelle: Waschstrasse, Tankstellenshop, Werkstatt und Vorbereich sind bespielbar.
Besonderer Dank gilt dem Hausherrn, der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, und dem OÖ Kulturquartier und der Kunstunivesität Linz, die das Projekt gemeinsam tragen!

 

Beteiligte:
Landeshauptmann Thomas Stelzer, Generaldirektor Raiffeisen Heinrich Schaller, Rektor Reinhard Kannonier, Direktor Martin Sturm, Katharina Weinberger-Lootsma, Sigi Atteneder

Artikel drucken