praktisch scheiße

26 / 11 / 17

Ein Kooperationsprojekt von Studierenden der Kunstuniversität Linz mit Studierenden der Akademie der bildenden Künste Wien.

Verdrängen, entsorgen und beseitigen. Eigentlich ziemlich praktisch? Im Ausstellungsprojekt praktisch scheiße diskutieren Student*innen der Kunstuniversität Linz und der Akademie der Bildenden Künste Wien die Bedeutung von Sauberkeit als Code für Ordnung, Harmonie oder Disziplin. Sie beschäftigen sich in ihren Arbeiten mit der im/materiellen Kehrseite der Reinheit: mit Abfall, Dreck und Scheiße.
Eine Woche lang zeigen wir in den Räumen der kulturtankstelle rund 50 künstlerische Positionen von Studierenden und ausgewählten Künstler*innen. Täglich finden sich neue Gäste ein und ein diskursives Programm aus Vorträgen, Filmscreenings, Performances und  Workshops begleiten die Ausstellung.

Künstler*innen:
Lea Abendstein, Željka Aleksić, Annemarie Arzberger, Clara Fridolin Biller, Jacqueline Böhm, Clara Bösl, Judith Breitenbrunner, Amanda Burzić, Pêdra Costa, Roy Culbertson, Louise Deininger, Sarah K. Eder, Daniel Farado, Gelatin, Manuela Picallo Gil, Jovan Glušica, Katharina Grafinger, Sarah Hauber, Christian Hetlinger, Mascha Illich, Jessica Jalali, Verena Jung, Julia Karpova, Nina Kern, Yeji Kim, Julie Kratzmeier, Elena Kristofor, Freundinnen der Kunst , Judy Mardenli, Alice Moe Möschl, Melanie Moser, Katarina Michelitsch, Erisa Mirkazemi, Sophie Netzer, Vivian Nmai, Florian Nörl, Ronan O´Brien, Severin Pfaud, Barbara Post, Karolina Preuschl, Nicole Pühringer, Miriam Roithinger, Barbis Ruder, Juri Schaden, Ashley Hans Scheirl, Tomash Schoiswohl, Oktavia Schreiner, Ruby Sircar, Sarah Stachl, Ewa Stern, Claudia Tomassetti, Matthias Tremmel, Viviene Wallner, Bernadette Weigel
Vorträge: Edith Blaschitz, Ulli Gladik, Michaela Haunold, Adriana Torres Topaga (maiz), Anselm Wagner, Kurto Wendt
Sound Performances: DJ Lotta Gaffa, Monica Vlad, Roy Culbertson
Konzept & Kuratierung: Tomash Schoiswohl


Programm:
Donnerstag, 28. Juni / who kehrs?
19.00 Uhr: Abendveranstaltung von maiz zusammen mit Adriana Torres Topaga und Frauen von PreQual zur Frage, wer Sorgearbeit und reproduktive Arbeit unter welchen Verhältnissen macht.
Freitag, 29. Juni / verdrängen und vertreiben!
19.00 Uhr: Diskussion mit Michaela Haunold, Ulli Gladik und Kurto Wendt zu Vertreibungspolitiken, Anti-Bettelei, Ordnungspoltiik, etc. 21 Uhr: Filmscreening von Natasha, ein Film von Ulli Gladik
Samstag, 30. Juni / lärm um nichts.
16.00 Uhr: DJ Lotta Gaffa 20 Uhr: Sound Performance von Monica Vlad
Sonntag, 1. Juli / beauty day!
15.00 Uhr: Beautiful Performances von Jovan Glušica (Desperately Seeking Zusammen) und Juri Schaden, ua.
Montag, 2. Juli / schmutz und schund?
19.00 Uhr: Vortrag von Edith Blaschitz zur Geschichte des "Kampfes gegen Schmutz und Schund"
Dienstag, 3. Juli / dreckschleudern!
9.00 Uhr und 10.30 Uhr: Kinder-Kunst-Workshops
Mittwoch, 4. Juli / abfallen?
19.00 Uhr: Vortrag von Anselm Wagner zur Metapher vom Aufräumen in der politischen Propaganda

 

Eröffnung: 27. Juni 2018, 19:00 Uhr

Öffnungszeiten: 28. Juni - 04. Juli, täglich ab 14 Uhr


Weitere Infos unter:

www.facebook.com/praktischeisse

www.abfall.art

Artikel drucken