Diplom Colin Linde

26 / 11 / 17

Colin Linde präsentiert seine Diplomarbeit in der kulturtankstelle.

Als Abschluss seines Studiums der Bildhauerei/transmedialer Raum an der Kunstuniversität Linz präsentierte Colin Linde seine Diplomarbeit an der kulturtankstelle. Seine Erfahrungen mit Graffiti und Interventionen und Aneignungen im öffentlichen Raum wurden auch in seinem Diplomprojekt sichtbar. In seiner Arbeit werden Holzlatten geometrisch angeordnet und in Signalfarben oder Mustern in mitunter ungewöhnliche Orten in den Raum eingefügt, so auch an der kulturtankstelle. Die Interventionen rufen Irritationen hervor, spielen sie doch mit Zwei- bzw Dreidimensionalität, sich ändernder Erscheinung bei Perspektivenwechsel und dem Kontrast zwischen Raum und Intervention. Solcherlei ‚Fremdlinge‘ wurden auch in die kulturtankstelle eingefügt und Zeichnungen und Fotografien waren im Shop und im Freiraum zu sehen. Gratulation Colin Linde zu einer Diplompräsentation, die nicht zuletzt perfekt mit der kulturtankstelle korrespondierte!

 

Beteiligter:
Colin Linde

Artikel drucken